Die Zaungäste

Die Zaungäste

Felix ist der einzige wirklich professionelle Musiker der Band. Er ist viel beschäftigt mit musizieren, dem Errichten einer besseren Welt und flirten. Ansonsten mag er Rückenschwimmen und Austin Powers.

Alex ist der Kopf der Bande. Er sieht nicht nur aus wie ein kleines zerzaustes Monster, er ist es auch eins. Sein starker Sinn für die Ungerechtigkeit der Welt hat aus ihm einen "echt starken Typen" gemacht, der es versteht, Witz und revolutionäre Gedanken zu vereinen. Mit Hass erfüllt, singt er für eine bessere Welt und untermalt seine Ideen mit dem Gejammer seiner Geige oder Gitarre. Ein wirklicher Star.

Consti ist groß, verdammt smart und Kettenraucher. Er hat Humor, besonders viel Geld und lobt den Kommunismus. Ein wahrer Bohème, der am Bass nicht nur den Straßenmusiker mimt, sondern auch in großen Orchestern Tschaikowski und Brahms zu spielen weiß. Ein echtes Hörnchen.

Über Thomas weiß man nicht wirklich viel. Er ist unscheinbar, mysteriös, eiskalt und gefangen zwischen Hass und Liebe. Wenn er nicht auf der Gitarre traurig seine Akkorde zupft, führt er wahrscheinlich ein Doppelleben als professioneller Auftragskiller. Natürlich mordet er nur für die Guten und wenn ihm mal wieder ein Job geglückt ist, passiert von Zeit zu Zeit das Unfassbare: Thomas lacht.

Hannes ist ein vorbildlicher Veganer und auch ansonsten bis auf die Knochen ein "echter" Linker Roter Grüner. Er ist umfangreich gebildet, hat bereits die halbe Welt bereist und sein Haupthaar lichtet sich. Trotz seines fortgeschrittenen Alters haut er am Schlagzeug noch ordentlich auf die Pauke. Kurz: ein geiler alter Bock.

Steven gibt der Band das gewisse Etwas. Nicht nur seine tolle Oberfläche löst bei Konzerten immer wieder Jubelrufe und absolute Begeisterung hervor, auch das Tröten und Fiepen seiner Klarinette geben der Band Stil und Niveau. Er ist einfach der Beste. Verfasser: Steven.

Hier gehts zur CD: