Neuigkeiten aus dem AbDafür – Universum (Dezember 2019)

Bei den Früchten des Zorns ist nach ihrer Herbsttour erstmal eine Weile Pause. Desgleichen bei Konny. Ansonsten gibt es aber jede Menge Gelegenheiten, Künstler*innen von AbDafür! und Umfeld live und in Farbe zu sehen.

Am 5. Dezember spielt und liest Geigerzähler (wie immer am 1. des Monats) auf dem Kopfstand (zu Gast ist diesmal Die Diebin) im Supamolly in der Jessener Str. 41 in Berlin Friedrichshain. Am gleichen Ort hat Tintenwolf am 08. des Monats ab 20:00 Uhr Record Release Party mit seiner neuen Scheibe Eine Scheinwelt namens Realität.

Am 11.12. spielen Fartuuna (die auf unser Party am 28. Septemer ein wunderbares Konzert gespielt hat – siehe Rückschau) & die Diebin im Ida Nowhere (Donaustr. 79) & am 13.12. rappt Wunstra am im UJZ Karlshorst (an diesem schönen Tag hat auch die Liebig 34 Prozesstermin, aber das ist vorher). Merle spielt am 15.12. um 16:00 Uhr mit ihrem Duo Sparen auf Kaution als Soli für das Bürger*innenasyl Barnim im Kulturbahnhof Biesenthal. Am 18. Dezember wird das neue Album Deutscher Wald für deutsche Rehe von Geigerzähler noch mal auf 88,4 MHz im berliner Freien Radio vorgestellt. Die Sendung beginnt 19:00. Wir holen uns den Kiez zurück, heißt die Sendereihe, die sich ansonsten meist mit steigenden Mieten und dem Widerstand dagegen beschäftigt.

Verlassen wir Berlin. Am 21.12. spielt Yok im Juzi in Göttingen mit der Band option weg.
Fartuuna tritt am 22.12. beim tu‘ was du willst‘ (musiktheatermitmachmärchen ab 6 Jahren) im art der stadt in Gotha auf.

Rückschau:

Yoks Text zur Party plus Link zu Rezensionen von Meas Tintenwolf und Yok.

AB DAFÜR in der KVU am 28.9.2019 – ein Rückblick von Yok

Das war ein ziemlich bunter Antimainstream-Abend mit Merle, Konny, Wunstra, Fartuuna, SongX, Safety First, Geigerzähler und Tintenwolf. Es kann nur Antimainstream heißen, denn es handelt sich ausschließlich um die Genres UNPOPULÄRMUSIK und TEXTVORTRAG (nein, ausdrücklich KEIN Poetry-Slam!). Meas präsentiert Gedichte. Wie ungewöhnlich und interessant ist das denn bitteschön? Mittlerweile spielt er sich dazu auch mal ein bisschen Playback ein, das lockert auf. Wir hörten dadurch auch kurz Fidel Castro. Kuul! Frank hab ich schon mal gesehen mit verzerrter Akustik-Gitarre und Hackenbasedrum plus Hiat als er ACE OF SPADES von MOTÖRHEAD gecovert hat. Bombe! Er ist diesem Stil treu geblieben, hat aber bei dieser Show heute das Pech, dass ihm die Technik versagt und er sich dann notgedrungen ohne Verstärkung am Bühnenrand präsentieren muss. Tapfer, aber schwierig, klaro! Merle spielt Cello und singt. Selten sah ich eine Performance, die so in sich ruht, obwohl die Location das krasse Gegenteil (Lärm + Unruhe) ausstrahlt. Gut zu sehen, dass du nicht immer noch lauter agieren musst als die Leute, sondern auch leiser werden kannst. Und es funktioniert. Geigerzähler ist der Inbegriff der UNPOPULÄRMUSIK. Nicht nur seine Lyrics beschäftigen sich ausnahmslos mit sozialen und politischen Minoritäts-Themen, sondern auch sein Geigenspiel ist extrem eigen, dabei aber immer exellent auf den Punkt. DEUTSCHER WALD FÜR DEUTSCHE REHE ist der Titel seines neuen Albums, das er hier released.
Pause.
Dann Konny. Pogo zum Akkordeon. Konny hat heute Lust auf Trash, die Leute haben Lust auf Tanzen. Das läuft gut zusammen. Carla streicht bei einem Stück die Geige, warmer Sound! Die Leute kennen Konny Songs, sie singen mit und feiern. SongX hat nicht soviel Glück. Schon wieder versagt die Technik und der Setlistenplatz nach Konny ist eh schwierig genug. SongX ackert nach Leibeskräften, dringt aber mit seinen markig-zynischen Liedern heute nicht gut durch. Insgesamt ebbt der Zuschauer*innen-Zuspruch nun auch ab, denn der Abend wird lang und länger. Fartuuna ukulelisiert sich in die verbliebenen Leute hinein und singt dazu. Der feine Humor, der durchschimmert, selbst wenn es um harte Brocken wie Rassismus geht, findet seinen Weg in die Gehörgänge des mittlerweile kleinen Publikums. Wut und Unmut darüber höre ich aber auch in Fartuunas Performance. Am Ende wird es nochmal laut. Wunstra hiphoppt. Vor Jahren noch klassischer Liedermacher mit Gitarre, packt er nun seinen Unmut in Beats. Dafür verlässt er die Bühne, mischt sich unter die Leute und rappt mitreißend.
Das Ende des Abends gestalten alle zusammen mit der wunderbaren REVOLUTIONSMUSIK aus der Feder von Geigerzähler.
Dann mischen sich Publikum und Auftretende, Feuertonne und aufkommende Kälte. Musik aus dem DJ-Pult lädt zum Tanzen ein. Mein Fahrrad und meine Müdigkeit sind sich aber einig, dass ich nun nach Hause muss. Sie diskutieren eifrig und machen Druck. Scheiß-Fremdbestimmung. Ich gebe nach.

Grips und Schaden – Babbeldebüt

Vielen Dank an die Lumpimühle für die Drehorte und die Probenmöglichkeiten! Vielen Dank an Vincent Zegveld – er ist der krasse Objektivjongleur, der den Quatsch hier aufjenommen und jeschnitten hat. Hat mega Spaß jemacht!

Aber jetzt, Vorhang auf:

Jetz gehts wieder los
Wir sind wieder da
Nietenjacke, Speckjeans und die Gammelzähne
Alter, was is los?
Alter, was geht ab?
Iro, oder Basecap oder vollste Mähne

Und jetzt kommt mal alle ran…hier
Das Spektakel fängt jetzt an…hier
Manche sind voll laut
Andre mehr so ruhig
Zusammen haun wir auf den Putz und drehen duhurch
Haare untern arm
Und auch auf den Zähn`
Manche fahren Fahrrad, Manche sind am gehen…
Kiek ma wie se alle schaun … jeah
Weil wir auf die Kacke haun … babdibabbeldiduh

Manche sind versifft, Andre eher so mittel
Und ein paar sind auch dabei die sind voll sauber
Doch das sehn wir kritisch
Weil wir sind poliddisch
Poliddischer als du, weil wir sind viel viel schlauer

…….babdibabbeldiduh

Jetz wird das richtig wild
Die musik is ganz schön schnell
Wir freun uns wie die Blöden auf die Kleinkunstschau
Gebt acht mit euern Zähnen
Wir wissen wovon wir reden
Die gehen manchmal flöten wenn der Pogo reinhaut…

Früchte des Zorns – Poesie Album

Zum 20. Bandgeburtstag erscheint ein Poesie Album mit 16 Bearbeitungen, Cover und Neuinterpretationen von Früchte des Zorns Stücken.

Mit dabei sind: Guts pie earshot, Lena Stoehrfaktor, Konny, Yok, Nymphetamin, Merle, option weg, Song X, Geigerzähler, Strawberry Kaeyk, Wonach wir suchen, Lea-won, Zweifel, Trainingseinheit Katzenkotze, Magz, Christoph und andere.

Release am 1.Mai 2019 – Wir freuen uns darauf!